Gentleman Sport: Tag 5 – Auf dem Dach der Tour

Na dann aber mal rüber über den Buckel … es ist immer wieder erstaunlich, wie vielfältig der Anstieg zum Brocken von der Nordseite entlang der GST-Route ist … Singletrack, Forstautobahn, Staumauer, Treppen, Wurzelwege und steile – wirkliche – steile Lochplatten. Anschließend noch ein paar „Gegenhänge“ und schon waren wir auf dem Campingplatz in Hohegeiß. Die Pommessbude im angeflanschten Freibad war die Rettung an dem Tage: zur rechten Zeit am rechten Ort!

Hintergrund: Das war eine besondere Tour Anfang Juni, statt die „reguläre“ GST zu fahren, habe ich mich mit ein paar Kumpels auf den Weg gemacht. Binnen zehn Tagen sind wir von Travemünde zum ehemaligen Dreiländereck gefahren und haben dort anderntags die #GST19lern auf den Weg gebracht … Einen ausführlichen Bericht darüber wird im nächsten Jahr im WALDEN-Magazin erscheinen. Weil ich aber einfach mit meiner Freude über die Tour nicht so lange warten kann, hier schon einmal einige Bilder:

 

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.