Februar Overnighter: Mein erster Birthday-Biwak

… die Sache hatte etwa eine Woche vorher in einer Bierlaune begonnen: Der Walter hat Geburtstag und ein dingliches Geschenk braucht er quasi nicht: Wer knapp ein Dutzend Räder, ungefähr genauso viele Schlafsäcke und ebensolche Auswahl an sonstiger Ausrüstung fürs Biken und Biwakieren hat, dem kann man mit Dingen kaum mehr eine Freude machen. Also haben wir uns per Internet koordiniert und seine Tochter hat ihn unter fadenscheinigen Gründen am Abend blockiert. Falk, Steffen und ich sind aus verschiedenen Regionen der Republik angereist; Thomas musste leider kurzfristig absagen. Um Punkt 18:00 Uhr fuhren wir biwak-bereit mit den Rädern zu Walters Heim. Er wollte knapp 50 Meter davor mit dem Wagen an uns vorbei und war sichtlich verdattert. Und das noch mehr, als wir ihm sagten, dass er nun eine Viertelstunde Zeit hätte, um seine Ausrüstung für SEINEN Birthday-Biwak zu packen … Und dann gibt es los: Wurst aus dem Eichsfeld, Naschereien aus Bayern, Selbstgebrannter aus der Rhön … Freunde und Zeit sind gute Geschenke …

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.