Einfach einmal ausprobieren

Die PLUS-Reportage hat es gemacht:

„Raus aus dem Alltagstrott – rein ins Mikroabenteuerland! Um dem Alltag zu entfliehen, startet Sebastian ein 5 to 9-Mikroabenteuer: Nach der Arbeit fährt er mit der Bahn raus auf’s Land nach Starnberg, um für eine Nacht zu zelten. Helfen solche Mikroabenteuer beim Abschalten? Oder sind sie zusätzlicher Stress? Das seht ihr in der neuen PULS Reportage. WAS IST EIN MIKROABENTEUER? Mikroabenteuer sind kleine Erlebnisse, die sich einfach in den Alltag integrieren lassen. Ziel ist es, dem Alltagsstress zu entfliehen, ohne viel Geld ausgeben oder weit reisen zu müssen. Mikroabenteuer können kleine Aktionen sein, wie mit einer Buslinie, die man nicht kennt, zur Endhaltestelle zu fahren oder in der eigenen Stadt immer abwechselnd links und rechts abzubiegen. Mikroabenteuer können aber auch Wochenendtrips sein, bei denen man bis zum nächsten See läuft und dort übernachtet. Eine besondere Art von Mikroabenteuern sind 5 to 9-Abenteuer. Dabei geht es darum, direkt nach der Arbeit ein Erlebnis zu starten – so wie Sebastian.“

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.