Gute Sache, aber ein komischer Begriff: "Overnighter"

Ja, ja, ja … warum muss das immer sein mit den englischen Begriffen? Ich weiß es nicht, aber welcher deutsche Terminus (hupps, wieder ein Fremdwort, aber aus einer anderen Sprache, der meist nachsichtiger – wollte erst tolerant verwenden – begegnet wird) würde hier passen?
Als „Overnighter“ werden Touren – wer hätte es gedacht – bezeichnet, die mindestens über eine Nacht (meist als Biwak) reichen …

Letztens war ich mit meinem Kumpel Holger spontan zu einem Overnighter (huch, da is er wieda!) auf dem Pilgerweg „Loccum-Volkenroder“ unterwegs … ein paar herrliche Kilometer, kühles Bier und warmes Feuer:

Da wird es sicher dieses Jahr noch einen Repeat geben!

 

6 Comments

  1. Walter Donnerstag, der 15. September 2011 at 16:06

    die wahren Events finden wirklich im Freien statt.
    Was gibt es schöneres, als nach anstrengender Fahrt einen schönen Lagerplatz zu finden, mit einigermaßen guten Gewissen (ich hab da nie Skrupel) ein Feuer zu entfachen, wie zufällig im Rucksack Bier oder Wein zu finden und den Abend genüsslich zu beschließen :-)

    Ich liebe dies auch: http://www.walter-lauter.de/bike-survival/BIKE-Survival-24.html

    Weiter so, Jungs ;-)

    Reply
  2. Wolfgang Donnerstag, der 15. September 2011 at 19:17

    Hallo Walter & Lagerplatzliebhaber.
    Wir wär‘s mal mit einer (Herbst)Tour im Wienerwald oder in der Buckligen Welt Biwakplätze kenne ich einige und „Startquartier“ wäre bei uns kein Problem. Auch wir Österreicher heben gutes Bier …. und das Burgenland nebenan ist voller gutem Wein.
    Wolfgang

    Reply
  3. Phil Donnerstag, der 15. September 2011 at 19:23

    Single Speed bikepacking, are you getting ready for something big??? TD????
    ;-) See you in Banff Gunnar. :-)

    Reply
    1. GuF Donnerstag, der 15. September 2011 at 20:08

      Relax Max! Just trying out some things, improving the setup … If you do the GST-Track right, it will be really singlespeedy!
      Cheers to Paul … you will meet him soon!

      Reply
  4. martn Samstag, der 17. September 2011 at 16:57

    ich nenne das einfach kurzbiwak, wenn ich die leute nicht mit unbekannten englischen begriffen belästigen will, ;)
    oder ultralight-all-mountain-bikepacking…
    is aber schon wieder viel zu lange her, :/

    grüße aus dd, mtn.

    ps: trophy is auch kein sonderlich deutsches wort, :P

    Reply
  5. Uschi von DeinDepot Lager Wien Freitag, der 18. November 2011 at 18:03

    Für mich ist es immer eine Challange, für einen Daytripp mit dem Bike nicht meinen Weekender mitzunehmen :-)
    Buy, Uschi

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.