Lieber Christoph … wer bist du?

Postkarten sind selten geworden in unseren äußerst digitalen Zeiten. So selten sie sind, so sehr erfreuen sie einen!

Danke an Christoph für deine Postkarte und die netten Worte an mich, aber wer bist du? In meinem Adressbuch gibt es rund zwei Dutzend Christophs und mit dem aller ersten Verdacht lag ich falsch. Nun habe ich etwas Scheu, die #02 auf meiner Liste anzumailen … traue dich aus deiner Deckung!

Ach ja, und viel Spaß beim ersten Overnighter mit Lagerfeuer!

img_4516_2

4 Comments

  1. Harald Freitag, der 23. September 2016 at 23:09

    Ich weiß es, ich weiß es! :-)

    Reply
  2. Christoph Samstag, der 24. September 2016 at 10:21

    Moin,

    1. Harald is ´ne Petze ;-)
    2. Melde mich heute Abend…

    Gruß
    Christoph

    Reply
    1. GuF Dienstag, der 27. September 2016 at 08:13

      Und er hat sich genauer gemeldet. Danke dafür:

      „Hallo Gunnar,

      ich habe Dir die Postkarte aus dem Harz geschickt. Hatte einen Overnighter schon lange auf der Liste, es hat irgendwie noch nicht vor der Haustür im Berliner Speckgürtel klappen wollen. Erst als ich weiter weg von der Familie war, hat es im Harz geklappt. Ich war einer der Teilnehmer von einem kleinen Treffen im Harz: awolunmeeting.wordpress.com, hatte ein Wochenende für mich zur Verfügung und hab es dann endlich gemacht. Die erste Nacht hinter dem Gebäude der Naturwacht am Beginn der Brockenstraße, da wurde ich dann morgens von Wanderern geweckt. Die haben lautstark mit Autotüren geknallt, lange palavert und Taschenlampen ausprobiert, bevor sie zum Sonnenaufgang auf dem Brockengipfel sein wollten. Aber ich wurde nicht entdeckt.
      Die zweite Nacht dann auf dem Brocken, auch eine ganz spezielle Erfahrung. Wanderer nachts um 02:00 Uhr, Füchse auf der Suche nach Imbissresten und wieder die ersten „Sonnenaufgangswanderer“ ab 05:30: „ach, da schlafen ja welche…“ Werde beim nächsten Versuch wohl irgendwo am Müggelsee sein, mal sehen, ob ich da wenigstens mit dem Hobo-Kocher ein Feuerchen machen werde.

      Danke für Deine Arbeit am Rad, hast Dich dem ja vollumfänglich verschrieben. ….

      Viele Grüße
      Christoph“

      Reply
  3. Pingback: Lieber Christoph … wer bist du? | The Wrider`s Club

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.