was bleibt … SIS@Home 2020

Das war ein sehr besonderes WE Anfang August. In einem sehr besonderen Jahr über das das SIS-Mastermind vollkommen zurecht schrieb: „Wenn es Gott gibt, dann sollte sie mir langsam mal erklären, was das mit dem Jahr 2020 soll.“ Auch weil die SIS-Familie wieder ein besonderes Mitglied verloren hat!

So mischt sich einmal mehr zur Freude die Trauer und panscht einen bitter-süßen Cocktail, den wir Leben zu nennen pflegen. Und dieses Leben will nicht gelitten und ertragen werden, sondern vor allem gestaltet, gefeiert und genossen werden.
Das SIS@Home-Wochenende war genauso ein solches Fest des Lebens. Und Rad gefahren wurde auch ein wenig. Heute ist mal Zeit, zu danken:

  • Walter, danke für die vielen gemeinsamen Kilometer, die mich sehr prägten!
  • Thore, danke für deine Durchziehen am Berg und das SIS-Tattoo am Arm!
  • Bernd, danke für die vielen tollen Grafiken, die mein Leben bunter/schöner machen!
  • Staubi, danke für den langen gemeinsamen Weg aus den ökigen 80er ins Hier & Jetzt!
  • Rike, danke für die Weinlounge und deine zornige GST-Fahrt!
  • Steffen, danke für die Gurken, Herzen und die Gewissheit, dass nach dem Schmerz die Fahrt wieder starten wird!
  • Linus, danke für den Kaffee, der Falks Kaffee voranging und herausfordert!
  • Kay, danke für deine Müdigkeit (so schön menschlich) und die viele Gadget-Tipps!
  • Falk, danke für deine Herzlichkeit, die auch unter Volllast auf der Platte keinen Schaden nimmt!
  • Julius, danke für den Wahnsinn, der durch deine Synapsen jagt und soviel Gutes in die Welt bringt und noch bringen wird!
  • Uwe, danke für deinen Einfluss auf meinen Overnighter-Speiseplan und die Geduld beim Telefonsuchen oder Reifenflicken!
  • Guido, danke dafür, dass alte Freunde auch irgendwie neue sein können!
  • Jochen, danke für deine zuvorkommende Ruhe, die im Chaos oder auch im spaßigen Wahnsinn Oberwasser behält!
  • Andre, danke für die Sprints und feinsten Tech-Talk!
  • Micha, danke für diesen und jenen Tipp, der Körper und Seele in Balance gebracht hat!
  • Fynn, danke für souveräne Nachfahrten und die Worte, die du zur freien Verfügung übrig lässt!
  • Lynny, danke für deine Lässigkeit beim Familien-Camping!
  • Markus, danke für obsessive Lockplattenliebe!
  • Christoph, danke für die geniale Beefer-Session, die der Auftakt von etwas ganz großen sein kann!
  • Sören, danke für die lässigste Haltung ever!
  • Moritz und Oskar, danke für … sagen wir mal eigentlich fast alles!

Küsschen an euch alle!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.