Der eisige Cowboy-Overnighter

Spontaneität gewinnt: Die Kumpels warne seit Langem verabredet zum Bergwerkbiken. Dass man sich bereits am Vorabend zum Camp trifft, wurde mir erst recht spät klar … „Na, da biste doch dabei!“ dachte ich mir, packte meinen Plunder und ließ mich von der Bahn bis Gotha anfahren. Dann zum Mittagessen bei den Schwiegereltern vorbei geschaut und weiter ging es auf hoch zum Rennsteig, diesem einige Kilometer, die mit dem MTB angesichts der Schneeverhältnisse  recht intensiv waren, gefolgt und dann talwärts zur Werra. Die restlichen Kilometer ging es flußabwärts und natürlich hatte mir Komoot noch nen Scharfrichter kurz vorm Ziel eingebaut … quasi vollständig unnötige Höhenmeter über einen Aussichtsturm. Dann die Überraschung der Kumpels, das Feuer, die Herzenswärme und das leckere Essen … unbezahlbar. Dass Uwe den Country-Club ausfindig gemacht hatte .. einfach genial. Und auf dem beheizten WC konnte ich meine Radklamotten fix trocknen.

Die Nacht bei bestimmt -10°C war mümmelig warm im Sommerschlafsack-Trio. Deutlich frischer das morgendliche Einzelzeitfahren zum Bahnhof nach Zebra. gute 40 Kilometer mit drei Anstiegen und Minusgraden … eigentlich ein Wunder, dass ich keine Erkältung davongetragen habe.

„Alles richtig gemacht!“, würde Walter sagen, das Bier zum Prosten heben – recht hat er (wieder einmal)!

 

3 Comments

  1. Thoralf Mittwoch, der 23. Januar 2019 at 11:45

    Hallo Gunnar Schöne Bilder….kurze Frage ist der Rennsteigradweg deiner Meinung nach mit dem Fatbike befahrbar. Ich wollte am ersten FebruarWE ein wenig im Schnee radeln…Gruss Thoralf

    Reply
    1. Gunnar Fehlau Montag, der 11. Februar 2019 at 16:25

      Ja/Nein … gut fahrbar … bei tiefem/hohem Schnee halt so gut fahrbar wie tiefer Schnee halt fahrbar ist!

      Reply
  2. Rudi Mittwoch, der 23. Januar 2019 at 14:37

    tolle Sache, aber…
    ich kann deine Bilder nicht aufmachen „…the image could not be loaded…“
    rechtsklick, „…link in neuem tab öffnen…“ – dann gehts
    W10pro, Chrome

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

74 + = 77

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.