Über

dsc09994_09_vn

overnighter.de ist der Blog von Gunnar Fehlau rund ums Thema Bikepacking, Microadventure und allen spannenden Spielarten von „Laktat und Lagerfeuer mit dem Fahrrad“.  overnighter.de begann im November 2007. Damals las ich eine kurze Meldung in der Bike über Dominik Scherer, der 2008 an einem Rennen teilnehmen wolle, das „Tour Divide“ hieße und 4.500 km entlang des Continental Divides durch die Rocky Mountains führte. Ich war infiziert und habe abendelang gesurft, alle Infos aufgesaugt und war dieser Mischung aus Radsport, Pfadfindertum und  Ausrüstungsfetischismus vollends erlegen. Nach Fahrten wie Trondheim-Oslo, Bike-Transalp und zahlreichen Brevets (Paris-Brest-Paris, Bordeaux-Madrid  usw.) schien mir die Idee der Selbstversorgerfahrten als die Quintessenz all meiner bisherigen Radabenteuer.

Nun, da es damals unmöglich war, sich für einen Monat aus Familie und Beruf zu verabschieden, blieb mir erst einmal nur das Träumen, das Fantasieren und das „von langer Hand planen“. Weihnachten 2008 stolperte ich beim Zappen im Fernseher über einer Dokumentation zum „Grünen Band“ und wie ein Blitz schoss es ihn mich: „Da fahren wir lang, genau wie bei der Tour Divide“. Das war die Geburtsstunde der „Grenzsteintrophy“ (aka „GST). Im Juni 2009 ging knapp 20 Abenteurer auf die 1.250 km lange Reise entlang der ehemaligen Deutsch-Deutschen-Grenze. Nach einer mehrjährigen gemeinsamen Zeit (overnighter und GST auf einem Blog), gehen die beiden Projekte „blogisch“ wieder getrennte Wege. Hier geht es zur GST!  

Und weil meine Abenteuerlust in Sachen Fahrrad noch nie typengebunden war, kommt 2017 nun ein Gravel-Abenteuer dazu: Der „Candy B. Graveller“ führt über „Gelände-Rennrad-Pisten“ entlang des Flugkorridors der Berliner Luftbrücke, den die berühmten Rosinenbomber (engl. Candy Bomber) zwischen 24.06.1948 bis 12.05.1949 nahmen. Mehr dazu gibt es bald hier!

Über mich
Mein Name ist Gunnar Fehlau, Jahrgang 1973, hauptberuflich bin ich Gründer und Geschäftsführer des pressedienst-fahrrad. Zudem leite ich die velonauten, die unter anderem zur Keimzelle des „fahrstil“ Magazins gehören und die Kundenzeitschrift „Fahrzeit.si“ von Sport Import redaktionell betreuen. Zusammen mit der Eurobike habe ich die Bike-Bloggerplattform „The Wrider’s Club“ initiiert. Kurz: Fahrrad steckt in jeder Pore, das Berufliche und Private dabei auseinanderzuhalten ist nicht immer einfach/transparent. Dafür haben wir seinerzeit bei fahrstil das „Lobbymeter“ ersonnen, es kommt auch auf diesem Blog immer wieder zum Einsatz. Mehr zum Lobbymeter gibt es hier.
Unterwegs bin ich am liebsten mit dem Rad, Bauart, Reifenbreite, Gepäck und Tempo passe ich der Laune und den Begebenheiten an.