Die Sache mit dem Lagerfeuer …

Das Lagerfeuer ist für mich das Highlight eines jeden Overnighters. Ich setze alles daran, dass am Abend ein Feuer lodert. Falk, Recep und Walter wissen, dass ich da sehr ausdauernd, vielleicht sogar störrisch, sein kann. Regen, Schnee, Eis oder schlichter Mangel an Holz, halten mit nicht auf. Ein Overnighter ohne Feuer ist wie Bier ohne Alk:…

Weiterlesen

Mein erster Doublenighter

Zwar schließt er eine Lücke, ein Lückenbüßer ist er nicht, der Doublenighter, schließlich braucht ja alles heute einen Englischen Begriff, um überhaupt noch ernst genommen zu werden. Jedenfalls war ich mit Walter nicht zum Overnighter unterwegs und für eine längere Tour reichte es nicht, so kamen 1,5 Tage mit zwei Übernachtungen heraus. Das erste echte…

Weiterlesen

Das Bier für Bikepacker

Logisch, seit Jahren fordere ich – und andere auch – Gel in Biergeschmacksrichtungen usw.. Jetzt scheint der Wunsch nach einer guten Bierversorgung auch in unwegsamen/einsamen Gelände in Erfüllung zu gehen: Sieht aus wie ein Gell, wird aber gemixt und schon kommt ein Bier heraus:   Ein Erklär-Bär-Video gibt es auch: Und in Deutschland bezieht das…

Weiterlesen

Auf dem Kolonnenweg zum toten Wald

Da gibt es das Deadwood von Salsa bereits seit geraumer Zeit und erst jetzt zählen wir hier Eins und Eins zusammen … völlig klar: Das Deadwood hat seine Wurzeln auf den Tankplates der GST zwischen Teufelskanzel und Hörschel: „Deadwood was originally conceived in the head of Salsa brand manager Justin Julian while bikepacking in Germany a…

Weiterlesen

Mehr Wahnsinn wagen …

Hier wird heute nicht über Politik geschrieben, sondern einfach einmal dem Gedanken nachgehangen, dass vielleicht eine Portion mehr Wahnsinn in jedem von uns herausgelassen werden sollte: Nicht alle Dinge zu ernst zu nehmen, nicht auf jeden Facebook-Kommentar bissig zu antworten, nicht jede Veränderung als Weltuntergang zu sehen, nicht jedes Gramm bei der Ausrüstung auf die…

Weiterlesen

Ohne Rad und Schlafsack, aber dennoch gut: Wälderwärts

Es ist ein schmaler Grad zwischen Melancholie, dem punktierten Picken der guten Dinge aus der Vergangenheit und dem geschichtsrevisionistischem Verklären alter Zeiten. Dass die Kinder der digitalen Zeit sich wundern, warum die Kuh nicht lila ist und ein Wald in der Natur Jahrzehnte des Wachsens benötigt, welche keine Mausklick-Inferos mit Tastenkürzeln zur Beschleunidigung kennt, halte ich für…

Weiterlesen

Gretchenfrage: Lassen sich Trainingseffekte und Fahrfreude vereinbaren?

Radfahren macht Spaß. Dieser Spaß hat viele Aggregatzustände. Jeder hat dabei sein eigenes Ranking. Ich finde es immer wieder spannend, wie meine Stimmung und meine Fitness in einem direkten Zusammenhang stehen. Dabei halte ich mich nicht an absoluten Werten (Wattschwellen) oder Vergleichen mit anderen auf. Es geht um mich. Wie fühlt sich das Fahren an?…

Weiterlesen

Der Harzreise-Overnighter: Auf den Spuren der Brocken-Challenge-Läufer

Die Läufer der Brocken-Challenge sind gleichsam harte wie coole Typen, was natürlich auch für die Damen gilt. Es ist stets eine Freude, zur gleichen Zeit im Harz mit dem Fatbike unterwegs zu sein und ihnen zu begegnen … Echt lässig wenn ein Läufer bei Kilometer 70 eine seichte aber längere Streckenoption wählt und dies mit…

Weiterlesen