Overnighter zur Tag-Nacht-Gleiche

Wenige historische Funde faszinieren mich so, wie die Himmelsscheibe aus Nebra. An vier Tagen im Jahr „funktioniert“ sie. Da wollte ich „dabei“ sein und startete gestern mit Freund Klaus, nahe der Autobahn 38 Richtung Arche. Bestes Wetter, guter Wind, die Rahmentaschen voller feinster Speisen und Getränke verfolgen die knapp 40 Kilometer wie im Fluge. Oben…

Weiterlesen

Mit der Jugend und mit verwegener Kombinationen

Crossover extrem: der wahrscheinlich erste Longboard-e-Cargobike-hot-Summer-Overnighter in der Menschheitsgeschichte nimmt seinen Anfang mit einer ordentlichen Verproviantierung bei Rewe, dann rollern wir auf flachen Radwegen aus Göttingen hinaus und am ersten Hügel hängen sich die beiden Teens an den Alten samt seines eLoads dran: „Turbo“-Modus am Bike und Laktat-Einschuss beim Fahrer. Bis auf den finalen Waldwege-Anstieg…

Weiterlesen

Bikepacking ist aus der Nische entwachsen

In der aktuellen Tour (09-2016) gibt es einen großen Satteltaschentest (ab Seite 32) … das macht Lust auf die Eurobike und ist für uns Beweis dafür, dass Bikepacking und Overnighter sich allmählich aus der Nische Richtung Trend bewegen. Uns freut´s und wir sind gespannt, was als nächstes passiert: Vielleicht nach der Bike Bild auch auch…

Weiterlesen

Mal wieder mit Packtaschen unterwegs

Gefühlt ist es eine Ewigkeit her, dass ich mit klassischen Packtaschen unterwegs war. Dank Recep hatte ich die Chance, mal die schmalen QL3-Taschen von Ortlieb auszuprobieren. Im Rande-Style habe ich einen entsprechenden Tubus-Träger an die Gabel gezaubert, was erstaunlich einfach ging. Die Taschen standen zwar nicht exakt waagerecht, was aber eher ästhetische Defizite als fahrdynamische haben dürfte….

Weiterlesen

Mit dem Holger durch Hainich und Eichsfeld

Der Holger ist jetzt 50! Also machten wir für 50 Stunden los, um das gebührend zu feiern. Mit der Bahn nach Bad Langensalza, dann auf einen Komoot-Track Richtung Hainich, über Rennstieg, Naturweg Leine-Werra, Pilgerweg Loccum-Volkenrode und einen Minihappen Kolonnenweg heimwärts nach Göttingen.

Der Business-Bodensee-Gravel-Giro-Doublenighter

Drei Tage wie ein Leatherman-Tool: Super Sachen, kompakt zusammengeräumt und mit mächtiger Spaßentfaltung. Anreise per Bahn … zur Outdoor … dort cooles Zeug gesehen … Schließfach gesucht … aufs Rad nach Tettnang … einchecken in der Vaude-Zeltstadt … Vaude-Party … Getränkeunfall mit der Dorfjugend … graveln zur Messe … Messerundgang … Sachen mit Kaufreflex entdecken…

Weiterlesen

Schlaglichter zu Material und Anreise bei Trondheim-Oslo

Ich bin Mitte Juni mal wieder Trondheim-Oslo gefahren (die Story dazu gibt es etwas später im Jahr ein feine Reportage an anderer Stelle), hier also – weil gerade alle Richtung Frankreich/Tour de France und damit auch aufs Rennrad schauen – ein paar Bilder zu meinem Rad (ein Testrad im Rahmen meiner pressedienst-fahrrad-Tätigkeit -> deshalb auch…

Weiterlesen

Kleine Abenteuer wieder große Medienstars

Über die vitalisierende Wirkung eines Overnighters ist an dieser Stelle schon oft geschrieben worden. Die Freiheit. Die Ruhe. Das Lagerfeuer. Das spricht sich augenscheinlich mehr und mehr um. So berichtet Henri Lesewitz in der aktuellen Bike (16/08, S. 94) von einem langen Bikepacking-Abenteuer-Wochenende im Thüringer Wald und Thilo Mischke war für „DB mobil“ (16/07, S….

Weiterlesen

Gadget für besondere Projekte: Exzentriker

Das Fahren mit nur einem Gang ist eine feine Sache: Die Technik ist simpel und haltbar. Die Fahrtechnik passt sich massiv an und wird flüssiger. Für die Fitness ist es bestes Intervall-Gestissel. Und mächtig cool ist es obendrein. Das Problem ist, nicht jeder Rahmen erlaubt es, die Kette zu spannen. Das Verwenden eines Kettenspanners hingegen…

Weiterlesen