Browsing Category Overnighter entspannt

Jetzt wächst zusammen, was

jetzt mal so richtig gut zusammenpasst: Overnighter und fahrstil. Immer cool, wenn unterschiedliche Stränge des Lebens zusammenpassen! Am 25.3. ist es soweit: fahrstil eröffnet in Heidelberg sein Klubhaus (Micha hat da einen super Job gemacht und einiges für die Gäste vorbereitet) und am Nachmittag geht es dann auf „fahrstil-overnighter“ … wer möchte mitkommen? Jeder, der sich angesprochen fühlt und/oder Lust hat,…

Weiterlesen

Endlich: nach vielen Hotels wieder der Wald

Im Februar habe ich mehr Nächte in Hotels als im eigenen Bett verbracht … die letzte Woche hat das wieder ein wenig in Balance gebracht. Da war ein guter Zeitpunkt, um mal wieder zur „Glut-Meditation“ in den Wald dazu fahren. Eine SMS und schon war klar, dass ich nicht alleine unterwegs sein werde, sondern mit…

Weiterlesen

#Vaterstolz

Jeder Overnighter ist eine feine Sache – ohne Ausnahme bisher – aber dieser Biwak war ein besonderer. Warum? Das lässt sich in der aktuellen Bike (17/03) ab Seite 80 lesen. Hier noch ein paar Bilder, mehr – wie gesagt im Heft!

Winter-Wunderland-Overnighter

Der Haken am Winter ist nicht der Schnee, sondern die wenigen Sonnenstunden! So sind die meisten Bilder dieses feinen Overnighters mit Ulf leider recht dunkel. Ein wahrer Sonnenschein war dagegen sein Rad (Lobbymeter: Gerade Testrad beim pd-f.de ): Die Combo „Getriebe und Zahnriemen“ spielt bei Schneematsch ihre Vorteile besonders fein aus und das Schalten im Stehen…

Weiterlesen

Zyperntour mit Walter auf MTB-News.de

Gerade eben ist sie online gegangen, meine große Story von der Zypern-Reise mit Walter. „Die Eurobike ist zu Ende, die Saison eben auch bald und irgendwie fehlen Sonne, Erholung und Abenteuer schon jetzt. Das ist die Gemengelage, die Walter und mich Anfang September in einen Flieger Richtung Zypern stiegen lässt. Mit dabei: mein 29-plus-Reise-MTB und…

Weiterlesen

Overnighter zur Tag-Nacht-Gleiche

Wenige historische Funde faszinieren mich so, wie die Himmelsscheibe aus Nebra. An vier Tagen im Jahr „funktioniert“ sie. Da wollte ich „dabei“ sein und startete gestern mit Freund Klaus, nahe der Autobahn 38 Richtung Arche. Bestes Wetter, guter Wind, die Rahmentaschen voller feinster Speisen und Getränke verfolgen die knapp 40 Kilometer wie im Fluge. Oben…

Weiterlesen

Mit der Jugend und mit verwegener Kombinationen

Crossover extrem: der wahrscheinlich erste Longboard-e-Cargobike-hot-Summer-Overnighter in der Menschheitsgeschichte nimmt seinen Anfang mit einer ordentlichen Verproviantierung bei Rewe, dann rollern wir auf flachen Radwegen aus Göttingen hinaus und am ersten Hügel hängen sich die beiden Teens an den Alten samt seines eLoads dran: „Turbo“-Modus am Bike und Laktat-Einschuss beim Fahrer. Bis auf den finalen Waldwege-Anstieg…

Weiterlesen

Mal wieder mit Packtaschen unterwegs

Gefühlt ist es eine Ewigkeit her, dass ich mit klassischen Packtaschen unterwegs war. Dank Recep hatte ich die Chance, mal die schmalen QL3-Taschen von Ortlieb auszuprobieren. Im Rande-Style habe ich einen entsprechenden Tubus-Träger an die Gabel gezaubert, was erstaunlich einfach ging. Die Taschen standen zwar nicht exakt waagerecht, was aber eher ästhetische Defizite als fahrdynamische haben dürfte….

Weiterlesen

Mit dem Holger durch Hainich und Eichsfeld

Der Holger ist jetzt 50! Also machten wir für 50 Stunden los, um das gebührend zu feiern. Mit der Bahn nach Bad Langensalza, dann auf einen Komoot-Track Richtung Hainich, über Rennstieg, Naturweg Leine-Werra, Pilgerweg Loccum-Volkenrode und einen Minihappen Kolonnenweg heimwärts nach Göttingen.