Biken & Bäume … Balance ist gefragt

Als Mountainbiker hat man sich an die Anfeindungen in Sachen Naturschutz gewöhnt. Die Vorwürfe sind das Eine, die Realität das Andere. Ich habe noch nie einen Mountainbiker systematisch „querfeldein fahrend“ erlebt. Auch habe ich noch keinen Biker gesehen, der seinen kaputten Schlauch oder eine leere Bier/Trinkflasche in die Rabatten geworfen hat. Was ich sehr wohl erlebe, ist, dass sich Biker Gedanken über den Wald machen, schonend ihrem Hobby nachgehen und um Balance mit dem Wald und anderen Waldbesuchern bemüht sind. Das gelingt nicht immer einwandfrei und an mancher Stelle müssen auch gegensätzliche oder sich ausschließende Ansprüche verhandelt werden; aber der Prozess ist im Gang.

Und wer auch einmal über Nacht im Wald unterwegs ist, der entwickelt nach meiner Erfahrung ein noch innigeres Verhältnis zum Wald. Feuer (und -Holz) wird mit großer Vorsicht und Sorgfalt gemacht und anschließend alle Spuren beseitig. Auch ziehen die meisten Bikepacker/Overnighter eine bestehende Feuerstelle stets dem Errichten einer neuen vor. Man nutzt und respektiert den Wald. Peter Wohlleben ist ein Förster mit einem ganz besonderen Blick auf den Wald, der auch für Bikepacker interessante Perspektiven liefert. Hier ein Video dazu:

Mehr gibt es in seinem Buch „Das Geheime Leben der Bäume“ zu lesen.

2 Kommentare

  1. Olaf H. Montag, der 25. April 2016 at 11:46

    Hallo Gunnar, vielen Dank für diesen Beitrag. Ich habe auch das Buch „Der Wald. Ein Nachruf“ von Peter Wohlleben gelesen und möchte es ebenfalls empfehlen. Darin beschreibt er unter anderem den mühsamen Kampf gegen Vertreter der Holz- und Jagdlobbies, welche in vielen Fällen leider völlig uneinsichtig sind und, obwohl sie stets auf ihre wichtige Aufgabe für die „Regelung der Natur“ hinweisen, kaum wahres Naturverständnis besitzen. Wohlleben ist, das sollte man noch ergänzen, nicht nur Naturschützer, sondern ein erfolgreicher Förster in Hümmel.

    Reply
  2. Altmann Mittwoch, der 21. September 2016 at 19:09

    Balanceismus im Wald ist wichtig.

    Reply

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.